Seite drucken
Zum Landkreis-Portal
Bildung

Mädchenprojekt „Your Joice“

Im Projekt “Your Joice – Joy is a choice“ beschäftigten sich Grund- und Mittelschülerinnen aus Ichenhausen zwischen September 2019 und Oktober 2020 auf künstlerische Weise mit weiblichen Rollenbildern und deren Bedeutungen. Den Teilnehmerinnen wurde Kunst als ein Medium zum Ausdruck ihrer Gedanken und Gefühle nahgebracht. In den Modulen „Malerei“, „plastisches Gestalten“ und „Schauspiel“ konnten sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und gleichzeitig, ihre persönlichen Emotionen, Wünsche und Vorstellungen visualisieren, beispielsweise beim Malen von Freude und Wut oder in der Gestaltung von Masken und Figuren, die sie wiederum im Modul Schauspiel praktisch einsetzten. Ein wichtiger Bestandteil des Projekts war zudem die Förderung des Austausches und der Zusammenarbeit der Mädchen sowie das von- und miteinander lernen. So gestalteten sie beispielsweise in Kleingruppen Mosaike. Die Mädchen nahmen mit großer Begeisterung am Projekt teil, was sich auch in den entstandenen Kunstwerken widerspiegelt.

Die Corona-Pandemie hatte natürlich Auswirkungen auf den Projektverlauf: „Vor Corona“ trafen sich die rund 25 Teilnehmerinnen einmal wöchentlich in der Mittelschule in Ichenhausen. Zwischen März und Juli war dies dann nicht mehr möglich. Damit die Mädchen sich aber dennoch weiterhin künstlerisch betätigen konnten, packten die Künstlerinnen von Krass vor Ort Günzburg Kunstpakete für alle Teilnehmerinnen. Unter dem Motto „Alleine und doch gemeinsam“ erhielten die Mädchen in einer WhatsApp-Gruppe in regelmäßigen Abständen Anleitungen und Impulse für kleine Kunstprojekte, die sie mit Materialien aus dem Kunstpaket daheim umsetzen konnten. In der WhatsApp-Gruppe konnten sie ihre Kunstwerke teilen und sich auch zu ihren Erfahrungen austauschen.
Im September und Oktober fanden dann – unter Einhaltung der Hygienevorschriften und in verminderter Gruppengröße – nochmals einige Einheiten zum Thema Schauspiel statt, bevor das Projekt auf Grund der steigenden Corona-Infektionszahlen leider vorzeitig beendet werden musste. Im Projekt sind viele tolle Bilder, Figuren aus Speckstein und Gips sowie Masken entstanden. Eigentlich war geplant, diese in einer Ausstellung der Öffentlichkeit zu präsentieren und in einer Abschlussveranstaltung auch ein kleines Theaterstück aufzuführen. Da dies in realer Form gerade nicht möglich ist, werden in der Bildergalerie einige Impression sowie Fotos der entstandenen Kunstwerke nun digital präsentiert.

  • Beim Schnuppertag gestalteten die Mädchen den Projekttitel
  • Auseinandersetzung mit Emotionen I: „Wie sieht Freude für dich aus?“
  • Auseinandersetzung mit Emotionen II: „Wie sieht Trauer für dich aus?“
  • Was unsere Hände alles können …
  • … und was wir alles mit unseren Händen machen können
  • Handkunst
  • Mütterworkshop
  • Happy Birds von Mutter und Tochter
  • Vorarbeiten für ein Mosaik
  • ...gemeinsam kann mehr erreicht werden
  • Durch ein Kunstpaket waren die Mädchen im Lockdown kreativ
  • Zuhause gestaltete jede ein Kunstbuch
  • Die Mädchen experimentieren mit Kartoffeldruck
  • ...basteln frühlingshafte Blumen
  • … oder gestalteten ein Gesicht aus Alltagsgegenständen
  • Arbeit mit Speckstein
  • Der Stein nimmt Konturen an
  • Nach mühevollem Feilen ist ein Tier erkennbar
  • Aus dem Speckstein sind u.a. hübsche Katzen geworden
  • Plastisches Gestalten mit Gipsbinden
  • Lustige Figuren aus Gips
  • Bevor es ans Basteln ging, setzten sich die Mädchen theoretisch mit „Masken“ auseinander
  • Masken haben weit mehr Funktionen, als vor Erkrankungen zu schuetzen
  • Skizze für eine Maske
  • Vorarbeit
  • Die Masken werden nach eigenen Vorstellungen modelliert
  • Mit viel Fingerspitzengefühl wird an der Maske gearbeitet
  • Was diese Maske wohl darstellt
  • Eine Auswahl der entstandenen Masken
  • Masken im Einsatz

Das Projekt „Your Joice“ wurde über das Programm „Künste öffnen Welten“ des Förderprogrammes „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Das Bildungsministerium möchte mit dieser Förderung kulturelle Bildungsprojekte insbesondere für Kinder und Jugendliche zugänglich machen, die in Familien mit Risikolagen aufwachsen. Ein herzliches Dankeschön für die Zusammenarbeit geht an die Kooperationspartner von Krass vor Ort Günzburg e.V.  und ProArbeit gGmbH als Träger des Familienstützpunktes Ichenhausen und der Jugendsozialarbeit an der Grund- sowie der Mittelschule Ichenhausen. Ein großes Dankeschön auch an die Mittelschule Ichenhausen für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Ihr Direktkontakt zu uns!

Kommunale Koordination der Bildungsangebote für Neuzugewanderte
Landratsamt Günzburg

Postanschrift: 
An der Kapuzinermauer 1
89312 Günzburg

Ramona Beck
Tel.: 08221 / 95898
Fax: 08221 / 95 6898
E-Mail: r.beck@landkreis-guenzburg.de

Hofgartenweg 8
89312 Günzburg